ZF Friedrichshafen
Interaktive Exponate und Kommunikation im Raum

ZF Museum und Themenpark

Windows-/iOS Apps u.A. mit Augmented Reality

Für ZF Friedrichshafen, einen der weltweit führenden Technologiekonzerne, entwickelten wir neben diversen interaktiven Exponaten auch das zugehörige Content Management System und waren mit der Produktion von Filmen betraut. Dabei setzten wir u.A. Web-Technologien ein und die Unity Engine. Die Apps kombinierten wir mit dynamischen Augmented Reality Markern, riesigen LED-Matrix-Ringen oder physikalischen Interfaces wie am Material-Proben-Exponat.   
Features

12 interaktive Exponate
Augmented Reality
3D Markenerlebnisse
Kommunikation im Raum
Content Management System

Platform Windows
iOS
Device Desktop
Tablet
Multitouchscreen
Herausforderung

ZF Friedrichshafen ist ein Unternehmen mit langer interessanter Geschichte und dynamischer Gegenwart. In einem architektonisch spannenden Umfeld sollten neben einer Vielzahl von realen Exponaten auch diverse digitale und interaktive Exponate die Besucher begeistern. Da eben neben der Vergangenheit auch ein starker Fokus auf die Gegenwart gesetzt ist, sollten einige Exponate über ein CMS aktuell gehalten werden können.

Umsetzung

Um den Workflow allgemein zu optimieren und in der vorgegebenen Zeit alle Exponate fertigstellen zu können, die auf Windows laufen, setzten wir für alle 2D-basierten Apps das auf Web-Technologie basierende Electron Framework ein. Von Vorteil war dies auch im Zusammenspiel mit dem CMS. Für Augmented Reality in Kombination mit dynamischen 3D Inhalten auf iOS war selbstverständlich Unity wie immer die Entwicklungsumgebung unserer Wahl.  

 

Infos

Kunde: ZF Friedrichshafen
Digitalagentur: Solid White