Prof. Dr. Matthias Wölfel von der Hochschule Karlsruhe eröffnete mit seiner Einführung in die "Besonderheiten beim Einsatz immersiver virtueller Welten" die Veranstaltung bei der IHK Karlsruhe, organisiert vom VDC Fellbach.

Simon Walk, Co-Founder von Solid White, setzte die Veranstaltung mit dem Beitrag "Virtual Corporate Spaces: Kollaborative VR-Multiuser Lösungen für Marketing, Training und Knowledge Management" fort. Im Vortrag ging es vor allem darum was unter Virtual Spaces im weiteren Sinne zu verstehen ist, warum diese bereits seit Jahrzehnten in der Game-Branche Alltag sind und welches Potential für Unternehmen darin steckt. Anhand verschiedener von Solid White umgesetzter Beispiele wie dem "Virtual Design Center Interactive" oder der "Max Bögl Virtual Reality Experience" wurde die konkrete Anwendung veranschaulicht.

In die Anwendung von 3d-Konfiguratoren führte abschließend Marc Herling von Tacton ein mit "Bleeding-Edge-Technologien als Erfolgsfaktoren für die Digitalisierung im B2BVertrieb".

Mehr zu Virtual Corporate Spaces erfahren Sie hier: vispa.io

 

 

Um die Website optimal gestalten und Ihnen an Ihre Interessen angepasste, nutzungsbasierte Informationen anzeigen zu können, verwenden wir sogenannte Cookies von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung und Speicherung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf „Weitere Informationen“
Weitere Informationen Ok Ablehnen